Pastrami

Österreichische Alpenküche

Aus ausgesuchten Teilen der Rinderbrust hergestellt und mit einem sehr geringen Fettanteil von nur 3 %, können Kunden von Wiesbauer im LEH mit der neuen Schinkenspezialität, dem "Pastrami", gezielt neue Käuferschichten ansprechen. Der exklusive Gewürzmantel verleiht dieser Produktneuheit eine köstliche und ganz spezielle Geschmacksnote.

Ursprünglich kommt der "Pastrami Schinken" aus dem arabischen und fernöstlichen Raum. Dort werden Rindfleischsorten traditionell in vielen Varianten zubereitet. Vor allem in Westeuropa erfreute sich der "Pastrami" in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg großer Beliebtheit und war eine begehrte Delikatesse.

Nun auch im deutschsprachigen Raum wiederentdeckt, werden in der Herstellung dieser "einzigartigen" Schinkenspezialität ausgesuchte Fleischteile aus der Rinderbrust zuerst kalt geräuchert, bevor die anschließende, kurze Heißräucherung sicherstellt, dass das fertige Produkt lange saftig bleibt.

Grammatur
Im Stück
Thekenware
1 kg
Aufschnitt abgepackt
100 g
Nährwertangaben

Zusammensetzung
(100 g enthalten durchschnittlich):

Energie: 474 kJ
Energie: 113 kcal
Fett: 3,4 g
davon gesättigte Fettsäuren: 1,4 g
Kohlenhydrate: < 0,5 g
davon Zucker: < 0,5 g
Eiweiß: 20 g
Kochsalz: 2,6 g

Die Angaben beziehen sich auf den Pastrami, Österreichische Alpenküche, 100 g Slice (aufgeschnitten).

Unsere Webseite verwendet Cookies. Sie stimmen diesen automatisch zu, wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen. Mehr