News

Gut zum Wissen & Genießen

Kundenjournal „Impulse“

Die Informationszeitung für Wiesbauer-Kunden

Laden Sie die aktuelle Ausgabe 81 des Kundenjournals direkt hier als PDF-Download herunter.

Wiesbauer sponserte im Sommer 2019 wieder die Internationale Österreich-Rundfahrt

Der Belgier Ben Hermans konnte seinen Vorjahrssieg wiederholen!

Auch im Juli 2019 war Wiesbauer wieder beim wichtigsten österreichischen Radsport-Ereignis, der Internationalen Österreich-Rundfahrt, als einer der Hauptsponsoren mit dabei, über das in den Medien öffentlichkeitswirksam berichtet wurde.

So wie im Vorjahr gewann auch heuer der 33-jährige Belgier Ben Hermans erneut die Österreich Rundfahrt. Er siegte in der Gesamtwertung 20 Sekunden vor dem Argentinier Eduardo Sepulveda und 38 Sekunden vor dem Südafrikaner Stefan de Bod. Den Grundstein für seinen neuerlichen Toursieg legte Ben Hermans dabei auf der Glockneretappe, die traditionell zum Fuscher Törl und zum Hochtor führte. Die „Wiesbauer“-Bergwertung“ für den besten Bergfahrer der Internationalen Österreich-Rundfahrt ging an den erst 21-jährigen Deutschen Georg Zimmermann.

Er hat es geschafft: Christoph Strasser schafft historischen 6. Sieg beim RAAM

Der von Wiesbauer unterstütze steirische Extremsportler Christoph Strasser hat nach einer Fahrzeit von 8 Tagen 6 Stunden 51 Minuten sowie nach 4.940 Kilometern und 35.000 Höhenmetern das Ziel des Race Across America an der Ostküste der USA erreicht! Damit hat er als erster Fahrer überhaupt drei Siege in Folge und den historischen sechsten Triumph beim längsten und härtesten Radrennen der Welt vollbracht! Wir gratulieren Christoph Strasser zu dieser großartigen Leistung!

Zwei Schinken-Innovationen

Für jeden Anlass genau das Richtige!

Zusätzlich zur Design-Umstellung der Faltpapier-Verpackungen der exquisiten Schinken-Slice-Range von Wiesbauer gibt es im Kühlregal des Lebensmittelhandels mit dem „Schmankerl Schinken im Käsemantel“ und dem „Spargel Hollandaise Schinken" auch zwei interessante Innovationen. Beide Schinken-Neuheiten von Wiesbauer werden in der hochwertigen Faltpapier-Verpackung mit 100 g angeboten.

Beim neuen „Schmankerl Schinken im Käsemantel“ handelt es sich um einen zuerst zart gekochten und anschließend gebratenen Schinken mit einer köstlichen Emmentaler-Kruste. Die zweite Innovation in der exquisiten Schinken-Slice-Range von Wiesbauer, der „Spargel Hollandaise Schinken", wurde bisher ausschließlich im Frühling – also als Saison-Spezialität – nur für die Feinkosttheke angeboten und wurde bereits mit einigen Innovationspreisen prämiert. Eine Sauce Hollandaise, die aus Butter, Eiern und ausgesuchten Gewürzen hergestellt wird, genießen Feinschmecker gerne zu Spargelgerichten. Wiesbauer kombiniert diesen Premium-Schinken mit hochwertigen grünen Spargelspitzen und einer Sauce Hollandaise.

Wiesbauer hat nicht nur einen hohen Bekanntheitsgrad durch exquisite, hervorragend schmeckende Schinken, sondern auch für besonders kreative Schinken-Kreationen, die für jeden Anlass genau das Richtige sind! Die beiden Neuheiten ergänzen unser Sortiment an fein vorgeschnittenen Schinken, das sich bisher aus unserem „Prosecco Schinken“, dem feinen „Butter Schinken“ und dem besonders g’schmackigen „Birkenrauch Schinken“ zusammengesetzt hat.

Design-Umstellung der Verpackung und der Verkaufshilfen

Einheitlicher Markenauftritt bei den SB-Stück-Produkten

Vor knapp einem Jahr wurde das Verpackungsdesign der Slice-Spezialitäten von Wiesbauer umgestellt. In einem zweiten Schritt werden nun auch die SB-Stück-Produkte im neuen, einheitlichen Markenauftritt von Wiesbauer an die Kunden im LEH ausgeliefert.

Rund ein Viertel des Absatzes erzielt Wiesbauer mit SB-Stück-Produkten. Die wichtigsten Produkte sind dabei – neben der „Bergsteiger“ – vor allem die „Käsewurst gebraten“, die „Polnische Spezial“, die in Deutschland als „Weinviertler Winzerwurst“ angeboten wird, die doppelt geräucherte „Wiener Dürre“ und die köstlichen Rohwurst-Spezialitäten „Kaminwurz’n“ und „Alpenwurz’n".

Mit Ausnahme der Top-Marke „Bergsteiger“, deren Verpackungsdesign unverändert bleibt, werden nun alle anderen SB-Stück-Produkte auf das neue Design umgestellt. Um einen einheitlichen Markenauftritt zu bieten und den Wiedererkennungswert der Produkte im LEH zu erhöhen, werden ab jetzt die SB-Stück-Produkte so wie die Slice-Spezialitäten auf dem Schmucketikett das rot-weiße Karomuster aufweisen, das inzwischen typisch für die österreichischen, rustikalen Spezialitäten ist. Ein weiteres wichtiges Stilelement ist das mit einem grünen Streifen unterlegte Wiesbauer-Logo am oberen Rand des Schmucketiketts.

Die Ergebnisse einer in Österreich und in Deutschland vor der Umstellung durchgeführten, großangelegten Marktstudie ergaben als Hauptanforderung, dass vor allem die Produktdarstellung und die Produktbezeichnung bei der Neugestaltung „moderner und klarer" sein sollten. Daher wurde besonderes Augenmerk auf die gute Lesbarkeit des Schriftzuges und die gute Erkennbarkeit des Schnittbildes des jeweiligen Produktes auf dem Schmucketikett gelegt.

So wie bei den Slice-Produkten hat sich aber auch auf dem Etikett auf der Rückseite etwas getan: Besonderes Highlight ist dabei neben einem nun färbigen Logo ein markenrechtlich geschützter Strichcode in Wurstform!

Parallel zu dieser Design-Umstellung wurde auch das Outfit der Verkaufshilfen, in denen die Produkte werbe- und verkaufswirksam im LEH angeboten werden können, erneuert.

Auf Grund positiver Marktumfragen und erhöhter Verkaufszahlen nach der Einführung des neuen Verpackungsdesigns bei den Slice-Produkten im vergangenen Herbst wird die Design-Umstellung der SB-Stück-Produkte die Marke Wiesbauer weiter stärken!

Neuerungen bei Verpackungen der Schinken-Range
Auch die Slice-Verpackungen der Range an exquisiten Schinken wurden erneuert. Spezialitäten wie der „Proseccoschinken" und der „Butterschinken", die auch weiterhin in den edlen Faltpapier-Verpackungen angeboten werden, erscheinen nun ebenfalls passend zur traditionellen Slice-Range mit dem für Wiesbauer typischen Karomuster.

Neu im Schinken-Sortiment gibt es jetzt auch den „Spargel Hollandaise Schinken" und einen „Schmankerl Schinken im Käsemantel".

Erweiterung des Sous Vide-BBQ-Sortiments von Wiesbauer

Grillgenuss auch für die kalte Jahreszeit!

Wiesbauer hat sein bereits mehrfach prämiertes, bei den Konsumenten und Kunden sehr beliebtes Sous Vide BBQ-Sortiment, das sich bisher aus den slow cooked-Spezialitäten "Spare Ribs", "Pulled Beef", "Pulled Pork" und "Pulled Turkey" zusammengesetzt hat, um drei weitere Produkte erweitert: „Pork Drumsticks“, „Beef Brisket“ und „Beef Ribs“. Mit diesen neuen, mittels Sous Vide-Garmethode produzierten BBQ-Spezialitäten, die ebenfalls in der praktischen und formschönen Kartonverpackung am Markt angeboten werden, garantiert Wiesbauer Grillgenuss nicht nur in der warmen, sondern auch in der kalten Jahreszeit!

Eine besondere Innovation für Feinschmecker sind die „Beef Ribs“, eine Short-Rib mit ca. 800g. In der Verpackung der beiden anderen Produktneuheiten befindet sich neben den in der Produktion über 15 Stunden bei Niedrigtemperatur vorgegarten Fleischspezialitäten – bei den „Pork Drumsticks“ zwei marinierte Schweinshaxen mit Knochen (600g) und beim „Beef Brisket“ eine Rinderbrust (300g) – eine speziell abgestimmte, köstliche BBQ-Sauce (40g/30ml), mit der man das Fleisch noch verfeinern kann.

Diese vom österreichischen Fleischprofi Wiesbauer Gourmet hergestellten BBQ-Spezialitäten sind bereits so weit vorbereitet, dass sie mit wenig Arbeitsaufwand zu Hause schnell, einfach und gelingsicher auf dem Grill oder im Backrohr zubereitet werden können.

„klimaaktiv“-Fachtagung

Wiesbauer-Projekt „Optimierung Blockheizkraftwerk“ ausgezeichnet

m Rahmen der Ende November 2018 in Wien durchgeführten „klimaaktiv“- Fachtagung wurden auch heuer wieder Projekte, die die Energieeffizienz in Industriebetrieben und im Gewerbe steigern, prämiert. Wiesbauer wurde dabei für seine Einreichung „Optimierung Blockheizkraftwerk“ ausgezeichnet. Die von der Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus Elisabeth Köstinger übergebene Urkunde wurde von Wiesbauer-Geschäftsführer Thomas Schmiedbauer entgegengenommen.

Wiesbauer-Österreichische Wurstspezialitäten GmbH zielt darauf ab als Vorzeigebetrieb insbesondere im Bereich der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien einen Teil zur Energiewende beizutragen. Die gesetzten Maßnahmen sollen andere Betriebe motivieren sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz auseinander zu setzen. Wiesbauer will seine Vorreiterrolle im Bereich Energie und Umwelt ausbauen und arbeitet deshalb aktiv in Forschungsprojekten für Energiesysteme der Zukunft mit.

Vor der Optimierung des Blockheizkraftwerks stellte sowohl der Erdgaskessel als auch das Blockheizkraftwerk (BHKW) Dampf bereit. Dabei war der Erdgaskessel dauernd in Bereitschaft, auch wenn die Dampfversorgung vom BHKW ausreichend war. Durch die ständigen Ausfälle des BHKW konnte die Versorgungssicherheit mit Dampf nicht gewährleistet werden und der Erdgaskessel musste die Grundlast sicherstellen.

Das BHKW soll die Grundlast des Dampf- und Heißwasserbedarfs in der Produktion abdecken. Dampf wird in der Produktion direkt den Abnehmern zugeführt. Zusätzlich wird über einen Dampfumformer Heißwasser zum Betrieb der Heizregister für die Klimaräume zur Trocknung der Produkte, des Lüftungssystems und der Gebäudeheizung bereitgestellt. Das neue BHKW kann die Versorgungssicherheit gewährleisten weswegen der Dampfkessel am Wochenende von Freitag 17:00 Uhr bis Montag 05:00 Uhr außer Betrieb genommen wurde. Zusätzlich wurde die Regelung optimiert, so dass die Wärme vorrangig vom BHKW abgerufen wird. Der bestehende Erdgaskessel wird nur mehr zur Spitzenlastabdeckung in der Wärmeversorgung genutzt.

Durch diese im Jahr 2018 umgesetzte Optimierungsmaßnahme ergibt sich eine jährliche Energieeinsparung von fast 560.000 kWh.

Produkt Champion 2018

Gold für unsere „Original Wiener Wiesn Stelze“!

So wie im Vorjahr siegte auch 2018 wieder eine Einreichungen von Wiesbauer in der Kategorie „Convenience“ bei der diesjährigen Verleihung der Produkt-Champions, die Ende November im Rahmen des AMA-Fleischforums in Feldkirch in Vorarlberg vorgenommen wurde. Gold gab es für unsere „Original Wiener Wiesn Stelze“, einer neuen Sous Vide-Fleischspezialität, die bei Wiesbauer Gourmet in Sitzenberg-Reidling in Niederösterreich hergestellt wird. Der Preis wurde vom Geschäftsführer von Wiesbauer, Thomas Schmiedbauer, entgegengenommen.

Als Ergänzung der innovativen Sous Vide-Range der "Haubenküche für zu Hause" wurde im Jahr 2018 als besonders köstliche Innovation die "Original Wiener Wiesn Stelze" im dekorativen Karton neu am Markt vorgestellt. Bei der in der Produktion eingesetzten "Sous Vide"-Gartechnologie wird die Stelze im vakuumversiegelten Plastikbeutel bei niedrigen Temperaturen (zwischen 50° C und 70° C) mehrere Stunden lang schonend gegart. Da aus dem Beutel weder Wasser noch Gewürze austreten können, bleibt das Fleisch unvergleichlich zart und saftig und entfaltet perfekt seinen natürlichen, unverfälschten Geschmack. Für den Konsumenten bedeutet dies, dass man unsere "Original Wiener Wiesn Stelze" schnell, einfach und gelingsicher im Backrohr auf höchstem Niveau wie in der Spitzengastronomie zu Hause zubereiten kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Sie stimmen diesen automatisch zu, wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen. Mehr